EDDK 31.10.2016 - Goldener Oktober im Rheinland

"Mal was riskieren", das ist mein Motto in diesem Semester. Mit dieser Einstellung habe ich mich etwa auf die Etage mit dem vegetarischen und veganen Essen in der Mensa vor gewagt oder ein Seminar von 18 bis 20 Uhr gewählt. In die gleiche Rubrik fällt auch dieser Besuch am Kölner Flughafen an einem Montag. Eigentlich wage ich mich, ob des ohnehin oft übersichtlichen Verkehrs, nur an Sonntagen nach Wahn. Allerdings kündigte mein Orakel zwei Jet2 Boeing B737-800 und Sonnenschein an. Weil ich ein großer Fan von Ferienfliegern bin und ich auf eine Jet2-Holidays-Maschine spekulierte, konnte ich gar nicht anders, als mir einen Tag forschungsfrei zu nehmen.

Zum Aufwärmen gibt es aber erstmal die D-AONE aus dem Hause Bombardier.

Air Alliance Express - CL60 - D-AONE (1)

TC-JZG

Turkish Airlines - B738 - TC-JZG (1)

D-AIPC

Lufthansa - A320 - D-AIPC (1)

"Left is clear, right is clear - OK to start engines." - D-AEWK

Eurowings - A320 - D-AEWK (1)

Nicht nur das Wetter war auf meiner Seite, auch das Herbstlaub hatte mittlerweile eine schöne Färbung angenommen und wertet dieses Eurowings A330 (D-AXGA) doch noch mal richtig auf...

Eurowings - A332 - D-AXGA (2)

Kurz darauf kam die erste Chartermaschine (G-JZHH) aus Glasgow in den Anflug. Bislang war mein Bestand an den silbernen Jet2-Röhen aus Großbritannien sehr gering und von fraglicher Qualität.

Jet2 - B738 - G-JZHH (1)

Schon im Schnellbus zum Flughafen bestätigte sich meine Hoffnung auf eine Jet2-Holidays-Lackierung. Ich finde die G-JZHE wirklich todschick. An Bord waren übrigens Fans vom schottischen Fußballverein Celtic Glasgow, die für das Championsleague-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach anreisten. Interessant war, dass die Maschinen tatsächlich bis zur Abreise der Fans am 2. November auf dem Vorfeld abgestellt blieben.

Jet2 - B738 - G-JZHE (1)

Auch dieser Airbus A300-600F von Egyptair Cargo (SU-GAS) präsentierte sich vor der bunten Wahner Heide im besten Licht.

Egyptair Cargo - A306 - SU-GAS (3)

Endlich habe ich sie im Kasten, die aktuelle Dynamic-Wave-Lackierung der TUI Airlines auf einer TUIfly 737. Bei all den  (verpassten) Lackierungen der vergangenen Jahre, bin ich froh, noch dieses Lackierungs-Intermezzo fotografiert zu haben, ehe es bald leider Niki wird.

TUIfly - B738 - D-ATUC (2)

Ein paar Kategorien kleiner, mit B-Registrierung (D-BJKP), aber nicht weniger "dynamisch" lackiert, rollte diese Embraer Legacy 500 an den Start.

Elite Jet Service - E550 -  D-BJKP (1)

"The World on Time", heute mit Desiree (N880FD). Unterhalb der Cockpitfenster sieht man sehr schön die Kamera, welche die Bilder für das Enhanced Flight Vision System (EFVS) aufnimmt, welches den Piloten bei schlechten Sichtverhältnissen ein detaillierteres Bild ihrer Umwelt abbildet. So können auch im Dunkeln und bei geringer Sicht sichere Starts- und Landungen ermöglicht werden.

FedEx - B772 - N880FD (2)

Nur die "Sharan Air" kann die "Cewe Air" (D-AHFZ) noch geschmacklich unterbieten. Bei diesem Besuch war der Lack extrem verblasst, aber weil es mit der D-ATUH mittlerweile (Stand Januar 2017) einen modifizierten Nachfolger gibt, will ich nicht klagen.

TUIfly - B738 - D-AHFZ (2)

Im Austausch für Desiree kam pünktlich zu ihrem Abflug eine andere FedEx B777F (N863FD). Bislang hatte ich nur mit den kleinen Air Contractors ATR 42 das Vergnügen, welche Hamburg an das Fed-Ex-Netz anschließen.

Fedex - B772 - N863FD (1)

Fedex - B772 - N863FD (2)

Zum Abschluss dieses bunt gemischten Programms kam noch die D-ABDU aus der Hauptstadt.

Air Berlin - A320 - D-ABDU (3)

Selten bin ich so zufrieden vom Flughafen weg gefahren. Doch sowohl das Wetter, als auch der Verkehr mit seinen Sonderlackierungen und Sonderflügen waren überraschend gut. Dazu kam noch das Herbstlaub im Hintergrund; da kann ich wirklich nicht klagen. Oder setzt da schon eine gewisse Altersmilde bei mir ein? Um das herauszufinden, empfehle ich die emsige Lektüre meiner nächsten Berichte...

Kommentare